Kapitel Winterherz

(3)

Und Du sitzt noch immer dort,
auf deinem hohen Thron,
lächelst und nennst mich Deine Tochter,
und doch bist Du nicht fähig
mich zu halten
oder einfach davon treiben zu lassen,
der Gedanke an Dich nagelt mich fest.

Mutter oder Vater,
Bruder oder Schwester,
ich klage Dich an.
Ich klage Dich an und befinde Dich schuldig
mich getötet zu haben
vom Beginn an meiner Existenz…
Du lässt mich sterben,
Tag für Tag,
ein Stück mehr.
Blut aus allen Poren meines Körpers.
Der Schmerz raubt mir
den Schlaf in jeder Nacht.
Und ich verdamme Dich,
auf Deinem höllischen Thron,
wer immer Du bist,
wo immer dies endet,
bis ans Ende meiner Zeit.

Stephanie Obsessed

Close Menu
%d Bloggern gefällt das: